Covid-19 Info | Flexible Buchung

Covid-19 Info | Flexible Buchung

aktualisiert: 18. September 2020

Derzeitige Reisemöglichkeiten nach Grönland:

Grönland ist ein selbstverwaltetes Gebiet innerhalb des Königreichs Dänemark. Dänemark hat seine Grenzen für die meisten EU und Schengen-Länder geöffnet, wie auch einige Länder außerhalb des Schengen-Raumes, eine aktuelle Liste finden Sie hier. Reisende aus diesen Ländern dürfen durch Dänemark weiter nach Grönland reisen. Somit gelten Dänemarks Einreisebestimmungen auch für Grönland mit folgenden weiteren Spezifikationen. Seit dem 15. Juni hat Grönland damit begonnen seine Grenzen vorsichtig in Phasen zu öffnen. Die zweite Phase der Lockerungen begann am 21. Juli, welche es Reisenden aus o.g. Ländern ermöglicht 10 der beliebtesten Orte (z.B. Ilulissat, Nuuk, Kangerlussuaq und Narsarsuaq) ohne Quarantänemaßnahmen zu besuchen. Vor Einreise müssen Touristen beim Check-in am Abflughafen (Kopenhagen oder Reykjavik) ein negatives Covid-19-PCR Testergebnis, das maximal 5 Tage alt ist, und ein ausgefülltes Formular vorweisen, welches Informationen zur Reise enthält. Das Labor aus dem das Testergebnis stammt, muss durch die grönländischen Behörden genehmigt worden sein. Aktuell werden PCR-Tests aus Dänemark, den Faröer Inseln, Finnland, Island, Norwegen und Schweden akzeptiert. Es wird empfohlen, den Test in Kopenhagen zu machen, wenn Sie ab Kopenhagen fliegen, und in Island, wenn Sie ab Reykjavik nach Grönland fliegen. Über die genauen Vorgehensweisen zur Vereinbarung von Testterminen, die damit verbundenen Wartezeiten sowie zu konkreten Transitregelungen informieren wir Sie gern ausführlich und stehen als Grönlandexperten bei jeglichen Detailfragen an Ihrer Seite, so dass Sie Ihr Abenteuer in Grönland unbeschwert starten können.

Covid-19 Situation in Grönland:

In Grönland selbst gibt es aktuell (Stand 17. September 2020) keine aktiven Covid-19 Fälle. Insgesamt waren in Grönland 14 Personen erkrankt, welche inzwischen alle genesen sind. Die Öffnung für die Einreise nach Grönland ist sehr vorsichtig und bedacht erfolgt, um den Eintrag von Covid-19 Infektionen so gering wie möglich zu halten. Grönland als größte Insel der Welt, auf der rund 85% der Fläche mit Eis bedeckt sind, hat nur eine sehr kleine Bevölkerung von rund 56.000 Einwohnern, die es gilt zu schützen. Diese lebt in weit voneinander entfernten Kleinstädten und Siedlungen. In den Städten gibt es in der Regel ein kleines Krankenhaus und in den Siedlungen eine Krankenstation, sowie das Landeskrankenhaus in der Hauptstadt Nuuk.

Reisen in Grönland während der Covid-19 Pandemie:

Reisende, die Grönland besuchen, sind geprägt von ihrer Liebe zur freien Natur. Sie möchten die Weite des Landes für gewöhnlich auf ganz individuell abgestimmten Reisen erleben. 90 Prozent unserer Greenland Tours Abenteurer bereisen das Land individuell, als Singles, Paar, in Familie oder sehr kleinen Gruppen von Freunden, die verbleibenden 10 Prozent reisen in kleinen organisierten Wandergruppen. Ein verantwortungsbewusstes und rücksichtsvolles Reisen ist uns und unseren Abenteuern seit jeher wichtig. Daher informieren wir ausführlich über alle ergriffenen Maßnahmen der Grönländischen Regierung, um sowohl Einheimische als auch Reisende weiterhin gut zu schützen.

Flexible Buchungsbedingungen:

Sie möchten gern Ihr Grönlandabenteuer mit uns planen und buchen, fühlen sich aber unsicher in Hinblick auf die weiteren Entwicklungen rund um das Corona-Virus. Fragen Sie gern Ihre Wunschtour bei uns an und wir lassen Ihnen zu Ihrem individuellen Angebot auch Infos zu möglichen flexiblen Buchungsbedingungen zukommen.

Wir sind für Sie da:

Unsere Grönlandexperten sind montags bis freitags von 9:30 bis 17:00 Uhr erreichbar. Sie können uns per E-Mail an info@greenlandtours.com oder telefonisch unter +49 30 364 283 630 kontaktieren. Gern helfen wir Ihnen bei Fragen weiter und beraten Sie ausführlich.

Ihr Greenland Tours Team