Die Wikinger-Ruinen bei Qassiarsuk in Südgrönland
Angebot anfragen Fjorde und Wikinger

6-tägige Schiffsreise durch Südgrönland inkl. Tasermiut Fjord, UNESCO Welterbestätten und den heißen Quellen von Uunartoq

ab 2.540,00 €
Angebot anfragen Fjorde und Wikinger

6-tägige Schiffsreise durch Südgrönland inkl. Tasermiut Fjord, UNESCO Welterbestätten und den heißen Quellen von Uunartoq

ab 2.540,00 €

Wieviel Reisende sind Sie?

Erwachsene Kinder < 12 Jahre

Diese gewählte Tour wird angeboten vom Juni bis September. Von wann bis wann können Sie in diesem Zeitraum reisen?

Start
End

Welchen Unterkunftstyp sollen wir für Sie einplanen?

Soll Ihr Angebot internationale Flüge beinhalten?

Ja Nein

Von welchem Flughafen aus wollen Sie fliegen?

Weitere Angaben

Kontaktinformationen

Anfrage absenden
Vielen Dank! Ihr Abenteuer ist in Bearbeitung. Wir melden uns innerhalb von 2 Arbeitstagen bei Ihnen zurück.
Hoppla! Es sieht so aus als ob etwas fehlt. Wir haben die Felder rot markiert, die Sie überprüfen sollten.
Ach je! Irgendetwas läuft gerade schief. Bitte probieren Sie es noch einmal oder kontaktieren Sie uns direkt unter info@greenlandtours.com
Gruppenreise

Fjorde und Wikinger

6-tägige Schiffsreise durch Südgrönland inkl. Tasermiut Fjord, UNESCO Welterbestätten und den heißen Quellen von Uunartoq

Schwierigkeitsgrad: Einfach-Moderat ab 2.540,00 €

Begleiten Sie uns auf einer expeditionsartigen Schiffsreise durch das beeindruckende Südgrönland mit seinen zahlreichen Fjorden, die bisher wenige besucht haben.

In den Fjorden Südgrönlands trifft man auf viele kleinere Inseln, welche zwar meist unbewohnt sind jedoch mit Naturschauspielen überraschen. Genau hier kamen im 10. Jahrhundert die ersten Wikinger an und gaben Grönland seinen Namen - das grüne Land. Die Ruinen die von den Wikingern in Sügrönland hinterlassen wurden sind so speziell, dass sie im Jahre 2017 als UNESCO Welterbestätten aufgenommen wurden. Neben der Geschichte der Wikinger lernen Sie auf dieser Schiffsreise natürlich auch die moderne grönländische Kultur kennen. Die an der Küste entlang verstreuten Farmen versorgen unsere Teller an Bord mit frischen und regionalen Erzeugnissen und machen dieses Grönlandabenteuer zu einem kulinarischen Erlebnis.

Grober Reiseverlauf

Tag 1:

Ankunft in Narsarsuaq - Mit dem Schiff via Qooroq Eisfjord nach Qaqortoq

Tag 2:

Mit dem Schiff von Qaqortoq via Hvalsey zu den heißen Quellen von Uunartoq

Tag 3:

Mit dem Schiff von Uunartoq zum Tasermiut Fjord

Tag 4:

Mit dem Schiff vom Tasermiut Fjord nach Narsaq

Tag 5:

Mit dem Schiff von Narsaq via Igaliku und Qassiarsuk nach Narsarsuaq

Tag 6:

Narsarsuaq - Abreise

Preise und Termine

Preis pro Person in EUR:

Kabinentyp: Preis pro Person
Geteilte 4-Mann-Kabine 2540
Private Doppelkabine 3400

Termine:

21. Juni 2018 – 26. Juni 2018 (verfügbar)
28. Juni 2018 – 03. Juli 2018 (verfügbar)
05. Juli 2018 – 10. Juli 2018 (verfügbar)
12. Juli 2018 – 17. Juli 2018 (verfügbar)
19. Juli 2018 – 24. Juli 2018 (verfügbar)
26. Juli 2018 – 31. Juli 2018 (verfügbar)
02. August 2018 – 07. August 2018 (verfügbar)
09. August 2018 – 14. August 2018 (verfügbar)
16. August 2018 – 21. August 2018 (verfügbar)
23. August 2018 – 28. August 2018 (verfügbar)
30. August 2018 – 04. September 2018 (verfügbar)
06. September 2018 – 11. September 2018 (verfügbar)
13. September 2018 – 18. September 2018 (verfügbar)
20. September 2018 – 25. September 2018 (verfügbar)

Weitere Details

Preis beinhaltet:

  • Schiffskosten
  • Kosten für Crew und Guide
  • alle Mahlzeiten (die meisten davon an Bord des Schiffes, der Rest in Siedlungen) mit Wein in Maßen zum Abendbrot

Preis beinhaltet nicht:

  • internationale Flüge
  • Unterkunft in Narsarsuaq bei Ankunft mit Air Iceland Connect
  • persönliche Ausrüstung und Equipment
  • persönliche Versicherungen
  • jegliche Kosten aufgrund von verpassten oder verspäteten Flügen

Max. Teilnehmer:

12

Zum Mitbringen:

Warme und wasserfeste Outdoorkleidung.

Das Schiff - Nakuak’:

Um die Geschichte des Schiffes wieder aufleben zu lassen, haben die jetzigen Inhaber das Schiff mit seinem alten Namen geehrt, Nakuak', was so viel wie rau oder brachiale Stärke bedeutet. Der Schiffsname ist übrigens auch auf alte grönländische Weise geschrieben. Nakuak’ ist ein 20 Meter langes aus Eichenholz gebautes Schiff, welches im Jahre 1969 für den Betrieb in Grönland gebaut wurde. Im Laufe von 50 Jahren wurde das Schiff als Rettungsschiff, als Schlepper und als kommerzielles Tauchschiff genutzt. Und nun geht es auf Expeditionsreisen in Grönland. Die Schifffahrtsbehörde hat den Betrieb mit 12 Übernachtungsgästen an Bord bis hin zum Jahr 2022 zugelassen.

Der Eingang des Schiffes befindet sich auf dem Hauptdeck steuerbords. Hier gelangt man direkt in die Messe mit 2 großen Tischen perfekt für ein familienähnliches Abendessen sowie der Kombüse nach achtern. Das 1-Mann-Bad mit Dusche und Toilette befindet sich auch auf dem Hauptdeck. Eine zentral gelegene Treppe in der Messe führt ins Unterdeck, wo sich alle Gästekabinen befinden.

Es gibt insgesamt 4 Gästekabinen im Unterdeck, alle mit Waschbecken, Schränken und Heizung.

Draussen kann das Hauptdeck sowie die Level 1 und Level 2 Decks (erreichbar über eine fixe Leiter) genutzt werden um nach Walen Ausschau zu halten und um die frische Luft sowie die atemberaubende Landschaft zu genießen. Decken, Stühle und Sitzkissen werden zur Verfügung gestellt.

Die Kabinen:

  • die Sermeq Kabine (Backbord) hat 4 einzelne Kojen und wird als geteilte 4-Mann-Kabine für 4 Leute angeboten.
  • die Sikorsuit Kabine (Steuerbord) hat 4 einzelne Kojen und wird als geteilte 4-Mann-Kabine für 4 Leute angeboten.
  • die Aputsiaq Kabine (Backbord) hat zwei einzelne Kojen und wird als private Doppelkabine für 2 Leute angeboten.
  • die Iluliaq Kabine (Steuerbord) hat zwei einzelne Kojen und wird als private Doppelkabine für 2 Leute angeboten.

Flugverbindungen

Die Flüge nach Grönland sind nicht inklusive.
Flugverbindungen nach Narsarsuaq via Reykjavík/Island oder Kopenhagen/Dänemark.
Flüge ab 830 EUR pro Person können zur Reise hinzugefügt werden.

Karte öffnen

Detaillierter Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Narsarsuaq - Mit dem Schiff via Qooroq Eisfjord nach Qaqortoq

Die Reise beginnt am Mittag mit unserem 20 Meter langem aus Eichenholz gebautem Schiff mit dem wunderschönen grönländischen Namen Nakuak’. Wir verlassen gemächlich Narsarsuaq und fahren hinaus in den Tunulliarfik Fjord. Ziel ist der nahgelegene Qooroq Eisfjord mit dem Qooroq Gletscher. Der Eisfjord ist gefüllt mit blau-weiß schimmernden Eisbergen und bietet uns den perfekten Ort für die heutige Hauptmahlzeit an Bord.

Danach geht es zurück in den tiefen Fjord und wir sichten die ersten verstreuten Farmen entlang der nördlichen und südlichen Küstenlinie. Danach erreichen wir Qaqortoq wo wir vor Anker gehen und die heutige Nacht verbringen. Übernachtung an Bord des Schiffes Nakuak’.

Tag 2: Mit dem Schiff von Qaqortoq via Hvalsey zu den heißen Quellen von Uunartoq

Wir beginnen den Tag mit einem geführten Spaziergang durch Qaqortoq. Viele Kreative kommen aus Südgrönlands größter Stadt. Daher bietet der Spaziergang einige kulturelle Highlights, wie die zahlreichen Steinskulpturen, die Betriebsstätte des "Great Greenland Furhouse" sowie weitere kleinere Werkstätten.

Danach geht es weiter nach Qaqortukulooq, zu den berühmten Hvalsey Ruinen, nur eine kurze Fahrt durch den Fjord von Qaqortoq entfernt. Im Jahr 2017 wurde Qaqortukulooq zur UNESCO Welterbestätte ernannt. Wir besichtigen hier die alte Wikingerkirche aus dem 13. Jahrhundert, welche eine der besterhaltensten Ruinen in diesem Gebiet ist. Anschließend genießen wir unser Picknick in der Nähe der Ruinen und der Küste.

Wir lassen Qaqortukulooq hinter uns und fahren weiter nach Uunartoq. Dabei fahren wir durch einige enge Passagen, wo kleine Inseln nur eine Armlänge von uns entfernt scheinen. Danach erreichen wir die heißen Quellen von Uunartoq und gehen hier vor Anker. Dieser Ort ist eine wunderbar minimalistische Wellness-Oase und lockt mit einer der wenigen heißen Quellen in Grönland. Hier genießen wir ein idyllisches Bad in den heißen Quellen und sind dabei umgeben von endloser Stille in dieser langen Sommernacht. Übernachtung an Bord des Schiffes Nakuak’.

Tag 3: Mit dem Schiff von Uunartoq zum Tasermiut Fjord

Heute erreichen wir den südlichsten Punkt unserer Schiffsreise. Da wir reichlich Meer vor uns haben heben wir den Anker früh und fahren östlich an der Insel Uunartoq entlang. Danach geht es weiter Richtung Süden und wir schlängeln uns dabei vorbei an zahlreichen Inseln. Diese sind heutzutage unbewohnt, waren aber früher das Zuhause kleinerer Siedlungen oder sogar von Kupfer- und Goldgräbern.

Sobald wir an der südlichsten Stadt Grönlands, Nanortalik, vorbeigekommen sind setzen wir den Kurs Richtung Osten fort um unsere Entdeckungstour des berühmten Tasermiut Fjordes zu beginnen.

Wir erreichen den sogenannten Tasermiut Wald, wo wir bis zum nächsten Morgen vor Anker gehen. Der Koch serviert uns noch ein wunderbares Mittagessen. Danach gehen wir an Land um den Nachmittag aktiv im Wald und Umgebung zu verbringen. Wir wandern durch den Tasermiut Wald und hinüber zum Tasersuaq See. Hier genießen wir den tollen Blick auf die umliegenden hohen Berge und wandern weiter direkt am See entlang. Dabei genießen wir den Frieden der Natur und wer sich traut, der springt in den See um sich auf grönländische Art und Weise zu revitalisieren. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung und bietet die Möglichkeit sich einander besser kennenzulernen oder sich einfach auszuruhen. Übernachtung an Bord des Schiffes Nakuak’.

Tag 4: Mit dem Schiff vom Tasermiut Fjord nach Narsaq

Jede Schiffsreise hat einen langen Tag auf See. Und so auch diese. Dies ist nun der Tag um endlich den Reisebericht zu beginnen, den man sich vorgenommen hat zu schreiben oder ein Buch zu lesen. Wir verabschieden uns vom Tasermiut Wald und verlassen schon bald den ins Herzen geschlossene Tasermiut Fjord. Auf dem Rückweg kehren wir zum Teil an den selben Orten vorbei oder aber steuern etwas hinaus auf das offene Meer um einen westlicheren Kurs einzuschlagen.

Am Abend erreichen wir den Hafen von Narsaq wo wir anlegen um zu schauen ob unsere Beine an Land noch funktionieren. Auf unserem Stadtrundgang durch Narsaq haben wir in Wirklichkeit nur ein Ziel: ein köstliches Abendessen sowie ein kühles, frisches Bier der lokalen Brauerei QajaQ. Bei unserem Abendessen an Land haben wir die Gelegenheit auf andere Reisende oder Einheimische zu treffen um mit Ihnen unsere Erlebnisse und Geschichten zu teilen. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung. Übernachtung an Bord des Schiffes Nakuak’.

Tag 5: Mit dem Schiff von Narsaq via Igaliku und Qassiarsuk nach Narsarsuaq

Wir verlassen Narsaq und fahren weiter durch den Fjord Tunulliarfik. Wir verbleiben dabei eng an der südlichen Küste bis wir eine kleine Bucht namens Itilleq erreichen. An Land angekommen gehen wir auf eine 5 km Wanderung durch grönländisches Farmland um die Siedlung Igaliku auf der anderen Seite des Landstriches zu besuchen. Igaliku wurde ursprünglich Gardar genannt als die Wikinger diese Siedlung im 12. Jahrhundert gründeten. Nachdem die Siedlung lange verlassen war, wurde sie von Grönländern im späten 17. Jahrhundert als Igaliku wiederbewohnt. Im Jahre 2017 wurde die Kombination aus Wikinger- und Grönlandgeschichte sogar UNESCO Welterbe-tauglich. Wir genießen hier ein Mittags-Picknick und die wunderbare Landschaft Südgrönlands. Nach einem kurzen geführten Rundgang durch Igaliku nehmen wir den einfachen Weg mit einem PKW zurück nach Itilleq.

Die nächste Kulturstätte der Wikinger wartet bereits auf uns. Per Schiff geht es hinüber zur Siedlung Qassiarsuk. Hier erbaute Erik der Rote die Farm Brattahlid bei seiner Ankunft in Grönland vor über 1000 Jahren.

Am späten Abend fahren wir dann die letzten Seemeilen mit dem Schiff hinüber nach Narsarsuaq wo wir abschließend vor Anker gehen. Übernachtung an Bord des Schiffes Nakuak’.

Tag 6: Narsarsuaq - Abreise

Wir verbringen die letzten wenigen Stunden zusammen und erkunden Narsarsuaq. Wir besuchen auch das Museum und das Arboretum - Narsarsuaqs Miniaturwald - wo über 110 verschiedene Baumarten wachsen. Wir sind rechtzeitig zurück um uns von der treuen Nakuak' und voneinander zu verabschieden.

Alle Abenteuertouren werden unter Verantwortung der Teilnehmer durchgeführt. Greenland Tours haftet nicht für Unfälle welche vom Kunden hervorgerufen worden oder welche auf seine Handlungen zurückzuführen sind. Teilnehmer unterschreiben vor Antritt aller Trips eine Verzichtserklärung. Diese Verzichtserklärung beinhaltet dass alle Outdoor Aktivitäten ein Risiko bergen.