Reiseinfos

Wie kommt man nach Grönland?

Um nach Grönland zu gelangen, ist es notwendig über Island oder Dänemark nach Grönland zu fliegen.

Aus Reykjavik/Keflavik (Island):
Sie können ganzjährig mit Air Iceland nach Kulusuk in Ostgrönland fliegen. Der Flug dauert ca. 2 Stunden. Im Frühling und im Sommer fliegt Air Iceland zusätzlich nach Nuuk und Ilulissat sowie in den Sommermonaten zusätzlich nach Narsarsuaq in Südgrönland und nach Kangerlussuaq, dem größten Flughafen in Grönland. Air Greenland fliegt ebenfalls von Island aus nach Nuuk (die Hauptstadt Grönlands) und während der Sommermonate auch nach Ilulissat.

Aus Kopenhagen:
Sie können mir Air Greenland ganzjährig nach Kangerlussuaq in der Arctic Circle Region fliegen. Die Flugzeit beträgt hier ungefähr 4 Stunden. Im Sommer fliegt Air Greenland auch nach Narsarsuaq. Von diesen beiden Hauptflughäfen gibt es die Möglichkeit mit kleineren Flugzeugen in kleinere Siedlungen weiter zu reisen.

Infrastruktur

Da es kaum Straßen auf Grönland gibt, werden die gängigen Verkehrswege per Boot oder Flugzeug/Helikopter zurückgelegt. Das Küstenschiff, die“Sarfaq Ittuk”, segelt jede Woche zwischen Südgrönland und Disko Bay hin und her.

Reisezeit & Wetter

Normalerweise reisen Besucher nach Grönland im Sommer oder im Winter. Herbst und Frühling sind sehr kurz und es ist schwierig das Wetter hier vorherzusagen. Die Sommerzeit ist von Juni bis September. Die Temperaturen liegen generell zwischen 5°C und 15°C. Je nach Region können die Temperaturen auch zwischen 0°C (Nordgrönland) und 20°C (Südgrönland) liegen. Die Winterzeit beginnt im November und dauert bis zum April an. Die Temperaturen sind abhängig von der Gegend und liegen zwischen -5 und -25°C. Wenn es windig ist, kann die gefühlte Temperatur bis zu -40°C betragen. In Südgrönland ist das Klima im allgemeinen wärmer und die Temperaturen gehen sogar im Winter auch mal über die O°C.

Tageslicht

Grönland ist das Land des Lichts; jede Region und Jahreszeit hat ein besonderes Tageslicht, welches Ihre Reise mit einer besonderen Stimmung umgeben wird. Grönland ist ein sehr großes Land und die Länge des dauerhaften Tageslichts oder der dauerhaften Dunkelheit hängt vom Breitengrad ab, an dem Sie sich während Ihrer Grönlandreise befinden.

Mitternachtssonne

Die Mitternachtssonne kann man Ende Juni an Destinationen am oder über dem Polarkreis erleben. Desto weiter Sie nach Norden reisen, desto mehr endloses Tageslicht werden Sie haben. Es ist eine tolle Erfahrung zu dieser Zeit zu reisen und der Nacht während der Reise nicht zu begegnen. Wenn Sie in Diskobucht oder an die Ostküste zwischen Anfang Juni und Mitte Juli reisen, werden Sie dieses einmalige Phänomen erleben.

Nordlichter

Grönland ist einer der besten Plätze der Welt um Nordlichter zu beobachten. Die beste Zeit Zeit um dieses einzigartige Naturphänomen zu beobachten ist im Winter von November bis Mitte März und bei Neumond. Die besten Bedingungen um die Nordlichter zu beobachten, findet man außerdem abseits von Städten und Siedlungen, also dort wo es kein künstliches Licht gibt.

Bevölkerung

Grönlands 56.483 Einwohner leben weitestgehend an der Küste. Nuuk ist die Hauptstadt des Landes mit 16.583 Einwohnern. Die meisten Siedlungen liegen an der Westküste zwischen Südgrönland und Diskobucht. Nur wenige Menschen leben im Osten und an der Westküste. Nördlich der Diskobucht sowie nördlich von Ostgrönland ist Grönland fast unbewohnt.

Sprache

Grönländisch gehört zu der Sprachfamilie der Eskimo-Sprachen und ist nah verwandt mit den Inuit-Sprachen in Kanada, wie z.B. Inuktitut. Es hat agglutinierende Strukturen und ein Wort kann für einen ganzen Satz stehen.

Die grönlandische Sprache ist in drei regionale Dialekte unterteilt:
- Kalaallisut; die westliche grönländische Sprache. Ist gleichzeitig die offizielle Sprache in Grönland
- Inuktun: gesprochene Sprache in Nordwesten, dem Thule Gebiet.
- Tunumiutut: wird in Ostgrönland gesprochen

Dänisch ist neben Kalaallisut die zweite offizielle Landessprache, welche die Kinder auch zusätzlich zu Englisch in der Schule lernen. In den kleinen Dörfern sprechen die Einwohner meist noch nicht mal einfaches Englisch und deshalb ist es gut ein paar Wörter der Landessprache zu kennen:

Hallo = Aluu
Wie geht es? = Qanorippit
Ja = Aap
Nein = Naamik
Ein bisschen = Immannguaq
Ich verstehe nicht = Paasinngilara
Kannst du das wiederholen? = Utilaaruk
Danke = Qujanaq
Kannst du mir helfen? = Ikiulaannga
Was ist das? = Sunaana

Religion

Die grönländische Kirche ist Teil der dänischen protestantischen Kirche. Alle Städte haben ihre eigenen Kirchen, kleinere Dörfer nutzen jedoch Gemeinschaftssäle um die Messe abzuhalten. In Nuuk gibt es außerdem eine katholische Kirche.

Traditionelle Kleidung

Früher haben die Inuit alle Teile des gejagdten Tieres genutzt. Sie haben fast alle Teile des Tieres gegessen und die Haut dazu genutzt Transportmittel wie Kajaks und die offenen Boote "Umiaq" zu beziehen, sowie um Kleidungsstücke herzustellen. Die Kleidung waren sehr warm und konnten so auch bei den sehr kalten arktischen Temperaturen die Menschen warm halten. Wenn Sie im Winter nach Grönland reisen, haben Sie die Möglichkeit solche Kleidung auszuleihen, welche meist besser an die vorherrschenden Klimabedingungen angepasst ist, als technische Outdoor-Kleidung. Man kann diese traditionelle Kleidung auch in einigen Museen in den größeren Dörfern besichtigen.

Das traditionelle grönländische Kostüm wird meist nur bei Festivitäten getragen, z.B. dem Nationalfeiertag am 21.Juni. Wenn Sie außerdem die Chance bekommen einen Grönländer in seinem Haus zu besuchen, wird er Ihnen sicherlich auch stolz seine Nationaltracht zeigen.

Tupilak

Das Tupilak zeigt ein rachsüchtiges Monster, welches früher oft aus Tierknochen hergestellt wurde. Es wurde dann oft ins Meer geworfen um Feinde zu zerstören. Das Tupilak ist fester Bestandteil der früheren und heutigen Kunstkultur der Inuit und Touristen können sie aus verschiedensten Materialien hergestellt auf Grönland finden.

Elektrizität

Die Standard-Stromspannung ist wie in Europa 220V. Die Steckdosen sind genau wie in Deutschland aufgebaut.

Währung

Die allgemeine Währung in Grönland ist die Dänische Krone. 100DKK = ca. 13,42 EUR (September 2016) 1 EUR = ca. 7,45 DKK (September 2016)